mobil: +49 (0)151 24155817 - E-Mail: terhaar@skjolgardur.de

Zum Verkauf bieten wir regelmäßig neu ausgebildete Pferde aus unserer Zucht an. Auf Nachfrage stehen auch noch nicht angerittene Jungpferde (auch aus unserer Zucht auf Island) bzw. tragende Stuten zum Verkauf.

Unsere Hengste

Wir haben Hervar frá Auðsholtshjáleigu 4-jährig auf Island gekauft, da er uns mit seinem freundlichen Charakter, seiner Lauffreudigkeit, seinem sprudelnden Tölt und seiner Abstammung überzeugt hat.

Sein Vater Dalvar frá Auðsholtshjáleigu wurde 6-jährig Zuchtweltmeister mit einer Gesamtnote von 8.63. Seine Mutter Vordís frá Auðsholtshjáleigu erhielt bereits 10-jährig den Ehrenpreis für Nachkommen. Neun ihrer bisher zehn geprüften Nachkommen sind Elite.

Hervar wurde 5-jährig bei der FIZO in Osterbyholz vorgestellt und mit 8,13 (Reiteigenschaften 8,19, Gebäude 8,04) Elite geprüft.

Wir haben mit Hervar bereits 10 Fohlen gezogen, die alle mit ihrem sprudelnden Tölt und ihrem einfachen Umgang überzeugen. Die ersten 4-jährigen Nachkommen bewegen sich nach kurzer Zeit bereits sicher auf der Ovalbahn und im Gelände.

Gandálfur frá Selfossi deckt ab Juni 2019 auf dem Islandpferdegestüt Skjólgardur bei Frankfurt/Main.
Sein Vater Gustur frá Holi ist Ehrenpreisträger für Nachkommen.
Von seiner Mutter Álfadís frá Selfossi stammen auch die Ausnahmehengste Álfasteinn frá Selfossi und Álfur frá Selfossi ab.
Gandálfur wurde beim Landsmót 2011 mit 8,46 beurteilt (Reiteigenschaften 8,72, Trab 9,5, Pass sowie Charakter und Gehwille 9,0).
Gandálfur hat letztmals 2014 auf Island gedeckt und dort mehr als 130 Nachkommen. Danach stand er in Großbritannien und Dänemark, wo er aber nicht zum Deckeinsatz kam.
Für uns war es ein extremer Glücksfall, diesen Hengst für die Zucht gewinnen zu können. Dazu hat er uns gleichermaßen mit seinen außerordentlichen Reiteigenschaften und seinem höflichen und kooperativen Charakter begeistert, die er an seine Nachkommen weitergibt, wie z.B. an seine wunderschöne Tochter Á frá Pétursbergi.

 

Folge Hervar auf Facebook

Folge Gandalfur auf Facebook

Menü schließen